Unser Projekt wird von einer sehr kleinen Gruppe gestemmt und jeder ist in mehrere Arbeitsbereiche involviert. Johannes Bade, Marcel Barion, Philipp Bojahr und Massimo Müller bilden die Kerncrew und sind verantwortlich für Planung und Organisation wie auch für Design und Gestaltung von allem, was im Film sichtbar sein wird. Massimo hat das Raumschiff gebaut, Philipp und Johannes haben es durch viel Elektronik zum Leben erweckt. Die meisten im engeren Sinne filmemacherischen Aufgaben, wie Kamera und Schnitt, fallen dem Regisseur Marcel selbst zu.

Unterstützt werden sie von einigen wenigen "Spezialkräften" und einer ganzen Reihe beherzter Helfer.

Darsteller (und ihre eigenen Maskenbildner) waren Milan Pešl und Torben Föllmer. Beide haben bisher überwiegend am Theater gearbeitet, Milan bei verschiedenen Hamburger Bühnen, bei der badischen Landesbühne und beim Stadttheater Gießen, Torben in Würzburg und Aachen, nebst verschiedenen Hörspiel-, Werbe- und Kurzfilmproduktionen.

Für alle Beteiligten ist "Das letzte Land" das erste Projekt seiner Art.


© 2013 | Impressum