13.08.2013: landschaft-trickaufnahmen

Nachdem Massimo und Marcel das Making-of zu "Blade Runner" gesehen haben, wollen sie nun die Möglichkeiten austesten, Miniaturlandschaften zu bauen. Für ihre Testlandschaft sollen Gips und Styrodur verwendet werden (Auf dem Weg zum Baumarkt, um Styrodur zu kaufen, finden sie welches im Sperrmüll am Wegesrand.).
In der Halle gestalten sie also eine Planetenoberfläche - immer das Prinzip von Effektpionier Douglas Trumbull im Kopf. Darüber kommt ein Holzgestell mit Plastikfolie und Mülltüten, schnell festgeschraubt und mit Klebeband angefrickelt. Sie nennen es (in Anlehnung an Trumbulls Smoke-Room) die Smoke-Box... denn die Landschaft muss nach und nach im Nebeldunst verschwinden, um echt auszusehen. Darin entstehen nun verschiedene erste Landschaftsaufnahmen.



07.08.2013: milan und torben

Mit unseren Hauptdarstellern Milan Pešl und Torben Föllmer werden einige Testaufnahmen durchgeführt. Noch tragen sie improvisierte Kostüme, für die Hintergründe werden Elektroteile lose übereinandergestapelt, die Crew besteht nur aus Kai, Massimo und Marcel. Doch Licht und Schatten, Nebel, Funken, Make Up, Kunstschweiß, Schauspielerei und Herzblut sind echt.



05.08.2013: cockpit

Die Arbeit am Cockpit ist weiter fortgeschritten. Massimo zimmert nach und nach das Steuerpult und auch der Pilotensitz steht schon - fertig lackiert - an seiner Stelle. Er war ursprünglich mal ein Zahnarztstuhl, den Massimo im Internet für 1,- Euro ersteigert hat.



04.08.2013: story

Kai und Marcel arbeiten an der Story, indem sie all ihre Elemente an einer Pinnwand neu arrangieren, einige davon verwerfen, einige neu dazuerfinden, usw. usf.. Währenddessen konstruiert Massimo am Laptop an einer automatischen Tür herum.



06.07.2013: cockpit

Johannes und Massimo beplanken das Cockpit.



14.06.2013: raumschiffmodell

Marcel malt das Schiff vollständig schmutzig.



02.06.2013: raumschiffmodell

Massimo, Johannes und Marcel schauen sich das Modell im neuen Zustand an. Die angeschmolzenen und mit Acryl geflickten Stellen sehen tatsächlich gut aus, aber das Schiff wirkt zu sauber. Sie erarbeiten die besten Beschmutzungsmethoden. Als besonders effizient erweist sich das Bemalen mit einem dünnen Holzstab.



01.06.2013: raumschiffmodell

Massimo lackiert das Modell grau seidenmatt dort, wo es eine Zeichnung von Marcel vorgibt. Dabei bemerkt er - mit Schrecken - dass das Modell an einer Stelle angeschmolzen ist. Er repariert es mit Acryl... Fazit: Man sollte mit diesen 1000Watt-Strahlern besser aufpassen.



31.05.2013: raumschiffmodell

Johannes Bade, Philipp Bojahr und Marcel Barion lassen sich seidenmatten Sprühlack im Grau ihrer Wahl anfertigen und machen die zweiten Testaufnahmen mit dem Raumschiffmodell vor der Bluescreen, diesmal besser ausgeleuchtet. Testergebnis: Die Bluescreen muss noch blauer werden. Marcel bestellt blaue Lichtfilter...



25.05.2013: raumschiffmodell

Das Raumschiffmodell wird schwarz-glänzend lackiert und sogleich für erste Testaufnahmen vor der Bluescreen verwendet. Die Aufnahmen aber zeigen, dass es vielmehr grau und matt und die Bluescreen besser beleuchtet sein muss.


Massimo beginnt außerdem damit, das Cockpit-Gerippe mit Holz zu verkleiden.




Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9

© 2013 | Impressum