Modellbau

Weil uns computergenierte Bilder bis heute noch nicht besser gefallen als Modelltricks in ihrer Blütephase in den frühen 1980er Jahren, hatten wir uns bereits sehr früh dazu entschlossen, mit echten Modellen zu arbeiten. Das Hauptmodell unseres kleinen Raumschiffs basiert auf einer Bleistiftzeichnung, besteht aus ein paar Holzteilen, Schrauben, Acryl, Modellbaukleber und jeder Menge Plastikteilen. Diese Plastikteile stammen größtenteils aus Modellbausätzen jeglicher Art, die Johannes Bade anfangs von seinem Speicher geholt hat – teilweise schon zusammengebaut. Eine Lokomotive, veschiedene Schiffe und Militärfahrzeuge sowie zahlreiche Raumschiffmodelle aus bekannten Sci-Fi-Universen (darunter der Millenium Falke, ein TIE-Fighter, ein Snowspeeder, ein X-Flügler und die Voyager) gaben die Einzelteile her, die nun gemeinsam mit ein paar freundgewordenen Fremdkörpern (wie z.B. einem Kamm und ein paar Steckdosen) die endgültige Form bilden.

Lackiert und bemalt, mit der richtigen Beleuchtung vor Bluescreen aufgenommen und im Computer mit den richtigen Hintergründen verbunden wurde daraus ein echtes, flugtaugliches Raumschiff. Dieses Modell, das zunächst nur für den alten Crowdfunding-Teaser hergestellt worden war, haben wir nun auch für den endgültigen Film verwendet.

Darüber hinaus sind bereits eine ganze Reihe weiterer Modelle hergestellt worden. Was es mit denen auf sich hat, wird sich aber erst im fertigen Film herausstellen - wir können ja nicht alles verraten...!


© 2013 | Impressum