Trickaufnahmen

Viele Bilder unseres Films werden Trickbilder sein. Immer wenn man das Raumschiff von außen sieht oder das All mit seinen Planeten, Sonnen, Nebeln..., dann hat man es (zwangsläufig) mit einem Trick zu tun.

Modellaufnahmen haben wir zu Anfang noch vor Bluescreen und später dann vor Greenscreen durchgeführt. Im Normalfall steht das Modell still, etwa auf ein Stativ montiert, und die Kamera bewegt sich, per Schiene oder Dolly.

Diese Modellaufnahmen werden am Computer mit anderen Bildern kombiniert, vor allem mit Sternen, die nichts als feine Löcher in schwarzem Karton sind, aber auch Aufnahmen von Farbe in Wasser oder von Staub auf Glas, Kerzenrauch - oder, was sich als besonders fein herausgestellt hat, Speisestärke. In Kombination entstehen daraus Gas- und Staubnebel, vergleichbar mit den Bildern vom Hubble-Teleskop, die den Look unseres Films erheblich mitbestimmen.

Die Erzeugung naher Planeten steht uns noch bevor. Für den alten Crowdfundingteaser, also in der Frühphase unseres Projekts, hatten wir bereits eine Sonne erzeugt, indem wir durch unsere "Smoke-Box" hindurch (eine große Holz-Papp-Kiste mit dichtem Nebel) einen 1000-Watt Strahler aufnahmen. Die "Smoke-Box" ist mittlerweile - für mehr kameratechnische Möglichkeiten - durch einen größeren "Smoke-Room" ersetzt worden. Wie genau es da weitergeht, wird noch erarbeitet werden.


© 2013 | Impressum