Das letzte Land

04.11.2019

danke filmz

Hier stehen wir mit Lorenz Wurdinger und Lukas Dominik vom Mainzer FILMZ - Festival des deutschen Kinos vorm schönen Kino Capitol - irgendwann in der Nacht vom 2. auf den 3.11. - froh über eine gut besuchte Vorstellung und ein reiches Q&A. Vielen Dank für alles ans ganze FILMZ-Team!


03.11.2019

vorstellung + Q&A beim filmz in mainz

Das war ein guter Abend gestern beim FILMZ, die Vorstellung war trotz der späten Stunde sehr gut besucht, das Kino wirklich schön, alt und groß. Die allermeisten Zuschauer wohnten auch dem Q&A noch bei - wir waren mit fünf Leuten vor Ort: Hauptdarsteller Torben Föllmer, Regieassistentin Carolin Utsch, Komponist Oliver Kranz, Production Designer Philipp Bojahr und Regisseur Marcel Barion.

Schön auch, dass wir hier endlich mal persönlich auf unseren Logo-Designer Danilo Vogt treffen durften, der das fiktive Logo für das fiktive Unternehmen "Novocosm" gestaltet hat, das hier und da im Film zu sehen ist - flimmernd auf Computerbildschirmen oder gestickt auf den Schiffsoveralls...


01.11.2019

filmz ab

Das FILMZ hat begonnen.

Und schon am 2.11. findet unsere Vorstellung statt, um 22 Uhr im Kino "Capitol". Wir nehmen am Langfilmwettbewerb teil und dürften wohl den einzigen (langen) Genrefilm zum Festival beitragen - da ist ein ganz anderes Programm drumherum als beim blutigen Razor Reel. Hier gibt's das Programmheft!

Mit mehreren Crewmitgliedern werden wir vor Ort sein und natürlich auch wieder eine Q&A-Runde anbieten - für nach dem Film. Wer also unweit von Mainz wohnt... bis Samstag!


29.10.2019

danke razor reel

Das waren ein paar sehr gute Tage in Brügge! Vielen Dank, (v.l.n.r.) Joke Ruysschaert, Mastermind Patrick Van Hauwaert, Jordy Vmt und Raf Geusens für eure Arbeit und die Bühne, die ihr unserem Film gegeben habt - und natürlich für gute Gespräche, belgisches Bier und Razorreel-Spaghetti!


27.10.2019

brügge und filme

Wunderbares Setting für unsere belgische Premiere hier beim Razor Reel in Brügge! Nicht nur wegen der Stadt, auch wegen des schillernden Programms - gestern nach unserem Film sahen wir den blutigen "Come to Daddy" mit Elijah Wood und jetzt gleich gibt's "Ghostbusters"!


26.10.2019

belgien-premiere

Brügge ist schon toll! Und unsere Belgien-Premiere beim Razor Reel Flanders Film Festival ist nun auch gelaufen, mit einer sehr lebendigen Q&A-Session im Anschluss an die Vorstellung. Vielen Dank an Moderator Jordy für das reichhaltige Panel!


24.10.2019

razor reel beginnt

Heute beginnt das Razor Reel Flanders Film Festival in der schönen Stadt Brügge und unser Film ist nominiert für den Young Blood Award - schaut mal auf Seite 13 des Festivalkatalogs! Die Vorstellung, die natürlich auch unsere Belgien-Premiere ist, findet am Samstag statt (26.10.), um 15:30 Uhr (https://rrfff.be/movie/the-final-land-das-letzte-land)!


20.10.2019

teilnahme am berlin sci-fi filmfest

Sehr schön! Nach Brügge (Razor Reel Flanders Film Festival / 24.-29.10.) und Mainz (FILMZ - Festival des deutschen Kinos / 1.-8.11.) kommt nochmal Berlin: Ende November wird das Berlin Sci-Fi Filmfest stattfinden und wir sind mit dabei - (wieder!) im Kino BABYLON! Auf www.berlinscifi.com kann man sich schonmal informieren...


14.10.2019

diabolique magazine review

Wunderbare Review von Joseph Perry, der unseren Film beim Lund International Fantastic Film Festival gesehen hat (Diabolique Magazine):

"...Föllmer and Pesl are both superb in this two-hander, which naturally relies heavily on the actors to carry the weight of the film. Föllmer portrays Adem with a sort of reserved, optimistic melancholy, while Pesl invests his brusque alpha male with a manic obsessiveness.

Writer/director/cinematographer/editor Marcel Barion — who also did the breathtaking visual effects, which include gorgeous shots of outer space — creates a tense, claustrophobic setting within the spaceship, aided greatly by Massimo Muller’s masterful set design. The controls have a decidedly retro feel to them, and though there seems to be barely any room to move around inside the spacecraft, it is full of mazes of wires, as well as cryptic surprises. Barion and Oliver Kranz’s sound design is superlative, with each swipe of something dusty or dingy giving off sounds that practically make you feel the decay and squalor. The Final Land, a bold feast for the senses, is a mesmerizing journey that pits the wills and minds of two men against each other, themselves, and enigmatic outside forces."

(Ganze Review)


10.10.2019

razor reel - programm

Auf dem Plakat des diesjährigen Razor Reel Flanders Film Festival findet man, wenn man genauer hinschaut, die Gerippe von allerlei fantastischen bis horriblen Figuren quer durch die Filmgeschichte... Und so ist auch das Programm. Neben aktuellen Filmen wie unserem (der am 26.10. läuft) gibt's auch "Mad Max" (1979), "Ghostbusters" (1984) oder sogar "Attack of the 50 Foot Woman" (1958) zu sehen... Da sind wir auf jeden Fall dabei! Alle Filme auf einen Blick gibt's übrigens unter: https://rrfff.be/films-2019




© 2013 - 2019 | Impressum | Datenschutz